Informationsdienst:

Skip to content

Informationsdienst:

für kritische Medienpraxis


__________________________

Vom 19. Februar 2007. Autor Jan Oppermann

Initiative Nachrichtenaufklärung

Initiative Nachrichtenaufklärung, Dortmund


Die Initiative Nachrichtenaufklärung wird zum großen Teil von studentischen Seminaren  der Universi­täten Siegen und Dortmund getragen. In jedem Frühjahr schreiben die Studierenden ca. 300 Presseorgane und verschiedene Organisationen an, die sich selbst als öffentlichkeitswirksam bezeichnen und bitten um Meldungen von „vernachlässigten“ Nachrichten. Aus dem Rücklauf wählt eine Jury des Projektes dann Themen aus, die in der normalen Tagesberichterstattung unter den Tisch gefallen sind, für die eine eigene kurze Recherche möglich ist und die Relevanz für einen großen Teil der Bevölkerung haben.